Angebote für Schwangere und Babys für einen guten Start ins Leben

Massagen und Yoga können Ihnen dabei helfen, bewusster und mit weniger Beschwerden die Schwangerschaft zu erleben und sind eine sanfte Form der Geburtsvorbereitung.

Ich biete einfühlsame, ganzheitliche Massagen während und nach der Schwangerschaft an. Während der Schwangerschaft kann Massage Rückenschmerzen vorbeugen und Schwellungen in den Beinen und Armen lindern. Nach der Entbindung fördert die Massage die Regeneration und kann Sie dabei unterstützen, Ihren Körper wieder in Balance zu bringen.

Yoga unterstützt Sie und Ihren Körper bei den schnellen Veränderungen, die während der Schwangerschaft vor sich gehen. Einfache Yogaübungen regenerieren, vitalisieren, bewirken ein tiefe Entspannung und lassen sich gut in den Alltag integrieren.

Nach der Entbindung zeige ich Ihnen und Ihrem Partner gerne in Einzelsitzungen, wie Sie Ihr Baby massieren können. Besonders für die Väter bietet das Erlernen der Babymassage eine gute Möglichkeit das Baby bewusst und auf einer Ebene jenseits der alltäglichen Körperpflege zu erleben.

Alle diese Angebote sind auf Wunsch auch bei Ihnen zu Hause möglich.

Angebote für Schwangere und Babys

Einfühlsame Massage für Schwangere

Eine wohltuende Tiefenentspannung für Körper, Seele und Geist

Diese besondere, sehr sanfte Form der Thai-Yoga-Massage wird seit über 3000 Jahren in Thailand während der Geburtsvorbereitung und nach der Entbindung praktiziert. Sie zielt darauf ab, der Frau zu helfen, mit den körperlichen und seelischen Veränderungen auf positive Weise umzugehen.

Der Schwerpunkt der Massage liegt auf dem energetischen und entspannenden Aspekt der traditionellen Thaimassage. Sie soll das körperliche Wohlbefinden steigern, kann Schwellungen in den Beinen reduzieren und Rückenschmerzen vorbeugen.

Die Massage wird von mir stets individuell an den körperlichen Zustand und die Bedürfnisse der Empfängerin angepasst, so dass eine optimale Wirkung erreicht wird. Der Druck ist sanft, rhythmisch und unterstüzt die Tiefenentspannung. Es werden nur sanfte Dehnungen durchgeführt.

Die Massage findet bekleidet auf einer bequemen Matte statt und kann auch bei Ihnen zu Hause durchgeführt werden.

ganzheitliche Massage für Schwangere

Eine sanfte Form der Geburtsvorbereitung

Yoga in der Schwangerschaft steigert merklich das Wohlbefinden von Mutter und Baby und ist eine sanfte, entspannte Art der Geburts-Vorbereitung.

Ich biete Ihnen Einzelstunden im Schwangerenyoga an. In diesen sanften Yogastunden für Schwangere lege ich viel Wert auf tiefe, bewußte Atmung und Entspannung. Die Einzelstunden eignen sich für alle, die in der Schwangerschaft ein sanftes Yoga praktizieren möchten und keine Zeit oder keine Lust haben, in einem Yogastudio zu üben. Sie sind auch und besonders für werdende Mütter geeignet, die noch nie Yoga praktiziert haben.

Die Stunde beginnt mit einer Anfangsentspannung und einfachem Pranayama (Atemübungen). Dank der vertieften Atmung werden Sie und ihr Baby mit viel Sauerstoff versorgt. Den eigenen Atem zu kennen, kann auch während der Geburt sehr hilfreich werden.

Mit sanften Yoga-Asanas (Körperhaltungen) wird Ihr Körper gedehnt, entspannt und vitalisiert. So können Verspannungen gelöst und Rückenschmerzen gelindert werden. Muskulatur, Sehnen und Bindegewebe werden gedehnt und gekräftigt, Schwellungen der Beine können sich besser zurückbilden. Der Hormonhaushalt ebenso wie das seelische Befinden werden harmonisiert. Die Yogastunde für Schwangere endet mit einer längeren Tiefenentspannung.

Viele werdende Mütter, die vor der Schwangerschaft noch nie Yoga praktiziert haben, merken schnell, wie die Yogapaxis ihre köperliche und seelische Verfassung positiv beeinflusst und verbessert. Versuchen Sie es auch mal.

Yoga für Schwangere

Babys lieben Massage

Die Babymassage ist in vielen Ländern und Kulturen ein selbstverständlicher Teil der Babypflege und wird z.B. in Indien und Thailand nachweislich seit über 2500 Jahren praktiziert.

Eine Babymassage ist eine wohltuende, streichelnde Ganzkörpermassage und hilft dem Baby, sich in seinem Körper und der Umwelt zurechtzufinden. Die Massage beruhigt und entspannt und fühlt sich vor allem für das Baby mal ganz anders an, als das ständige Anziehen, Ausziehen und Wickeln. So kann Ihr Baby den Körperkontakt mit Ihnen genießen und sich mit seinem ganzen Körper angenommen fühlen.

Ihnen ermöglicht die Babymassage, ein inniges Ritual mit Ihrem Baby zu erschaffen. Besonders nach dem Bad und vor dem Schlafenlegen kann die Massage sehr wohltuend und entspannend wirken. Mütter berichten von weniger Bauchschmerzen, einfacherem Einschlafen und besserem Durchschlafen der Babys. Die möglichen positiven Auswirkungen auf die Gesundheit der Kinder sind sehr umfangreich und in der Literatur gut beschrieben. Und auch Sie können sich bei einem so schönen Abschluss des Tages hoffentlich sehr gut entspannen.

Ich biete Ihnen an, die Babymassage im privaten Rahmen und nach Ihrem Zeitplan zu erlernen. Auf Wunsch gerne bei Ihnen zu Hause. Die Babymassage ist geeignet für Mütter, Väter, Großeltern und alle Babys zwischen der 4 Woche und dem Krabbelalter.

Babymassage Unterricht

Warum profitieren Kinder und Eltern von der Babymassage?

Weil Berührung verbindet. Ein Ritual, das ganz allein Ihnen Beiden gehört - und sich deutlich von der zweckgebundenen „Handhabung“ Ihres Babys beim Windelwechseln, Waschen und Umziehen unterscheidet – ist ein kostbares Geschenk. Die sanften, fließenden Massagegriffe vermitteln Ihrem Baby ein wunderbares Körpergefühl – und Ihnen ein wunderbares Gefühl für den Körper Ihres Kindes.

Weil Berührung entspannt. Sie werden die Erfahrung machen, dass nicht nur Ihr Baby, sondern auch Sie selbst die Massage entspannend finden. Und wenn Sie der Massage einen festen Teil in einem Abendritual einräumen, werden Sie vielleicht schon bald feststellen, dass Ihr Kind besser schläft.

Weil Berührung beruhigt. Immer wieder berichten Mütter und Väter, die ihr Baby regelmäßig massieren, von geradezu „wundersamen“ Auswirkungen: Die Kinder lassen sich leichter beruhigen oder weinen generell weniger, sie schlafen besser ein oder öfter die Nacht durch, haben weniger Blähungen und Koliken und vieles mehr.

Weil Berührung hilft. Untersuchungen haben ergeben, dass regelmäßige Massagen das Immunsystem und die Muskulatur des Kindes stärken, die Koordinationsfähigkeit verbessern, Allergien mildern, entblähend wirken und Bauchweh lindern können.